Ich bin Pevrul Öztürk.
Alles auf dieser Seite habe ich geschrieben.
Ich bin 15 Jahre alt und bin in der Hauptschule Rodenkirchen. Ich bin in der Berufsvorbereitungsklasse (BVK) und wohne in Meschenich. Weil ich seit 13 Jahren in Meschenich wohne, habe ich das alles erlebt.
Wie es vor 13 Jahren waren, weiß ich nicht ganz genau. Wenn ich es raus kriegen kann, werde ich es beschreiben.

Fahrradwerkstatt
Meschenich
Zuckerfest

Zuckerfest
Zuckerfest ist ein Fest der Moslems. Jedes Jahr wird das Zuckerfest nach dem Fasten, dem Ramadan, gefeiert.
Es wird drei Tage Zuckerfest gefeiert. Am ersten Tag muß man um 9:15 Uhr in der Moche beten. Danach gehen die Kinder zu Bekannten und bekommen entweder Geld oder Zucker (Bonbons, Schokolade oder andere Süßigkeiten).
Die Jüngeren müssen den Älteren die Hand küssen und ihre Stirn auf die Hand legen.
Während des Zuckerfests besucht man Verwandte, Freunde und Bekannte. Am ersten Tag besucht man seine Familie und an den beiden anderen Tagen die Freunde.
Man sitzt zusammen, trinkt Tee oder Kaffee, ißt Baglava (ein süßes Blätterteiggebäck mit Nüssen und Honig) und wenn es Abend ist, geht man wieder Heim.

Fahrradwerkstatt
Die Klasse BVK ist eine Berufvorbereitungsklasse. Die Klasse BVK möchte eine Fahrradwerkstatt aufmachen. Dafür brauchen wir alte, kaputte Fahrräder, die ihr nicht mehr brauchen könnt.
Wir wollen die Fahrräder reparieren und anderen Klassen für Fahrradtouren ausleihen.

Meschenich war mal früher ein "Texas".
Jetzt ist es ein normales Dorf.

Früher waren viele Jugendliche da. Sie waren oft ganz brutal. Es gab fast jeden Tag Kämpfe, Faust gegen Faust, manchmal auch mit Waffen, z.B. Messern, Elektrikschockern, Totschlägern oder Baseballschlägern.
Es gibt jetzt auch viele Jugendliche in Meschenich, aber sie sind nicht mehr so brutal wie früher. Heute gibt es nicht so viele Kämpfe und wenn, dann ist es nicht mehr so schlimm.
Aber auch jetzt kann keiner gegen Meschenich antreten. Sie halten immer noch zusammen.


[Seitenanfang]    [Homepage der BVK]