Thema: Vulkanismus auf anderen Planeten

Der Jupitertrabant Io

 

Satellitenkarte von IO.jpg

 

Inhaltsangabe:

1. Vorwort zum Referat
2. Allgemeines über Io
3. Die Atmosphäre des Mondes Io
4. Grobe Darstellung der Planetenoberfläche von Io
5. Gegensätze zu anderen Monden
6. Tabellarische Darstellung der Daten

 

1. Vorwort zum Referat

Die Schwierigkeiten bei diesem Referat lagen bei der Informationssammlung. Es war nicht leicht, die Informationen gezielt zu suchen und zu finden. Die Informationen speziell zu diesem Planeten waren spärlich. Dazu kommt, dass der Jupitermond Io noch nicht ganz erforscht ist. Wenn ich Informationen zu diesem Planeten gefunden habe, dann war sehr viel „ Fachchinesisch " dabei. Beispielsweise zur Temperatur auf dem Planeten Io habe ich nichts gefunden. Ich konnte mir lediglich was aus den anderen Materialien „ zusammenreimen ".

Die Informationen auszuwerten und verständlich zu machen war auch nicht ganz einfach. Es war trotzdem gut, dass ich mich solange damit beschäftigt habe. Es war zwar nach einiger Zeit so ziemlich langweilig, da ich immer dieselben und keine neuen Informationen mehr gefunden habe, aber letzten Endes habe ich doch noch genug Material zusammensuchen können.

Im folgenden Verlauf des Referats werden Sie erfahren, was sich auf dem Jupitertrabanten Io so abspielt. Sie werden eine Menge Informationen zu den vulkanischen Aktivitäten von dem Mond Io bekommen.

 

2. Allgemeines über Io

Der Jupitermond Io wurde 1610 von Galileo Galilei / Simon Marius entdeckt.

Das Faszinierende daran ist, dass sie es mit völlig normalen Ferngläsern geschafft haben. Kurz darauf wurde das Teleskop entwickelt, mit dem man dann auch die anderen Monde, bzw. Trabanten des Jupiter und der anderen Planeten gefunden hat.

Der Mond Io ist nicht besonders groß, man kann ihn mit unserem Mond vergleichen.

Sein Radius ist ca. 1812 km, daraus ergibt sich ein Durchmesser von 3624 km.

Also hat er einen ungefähren Umfang von 11385,13 km. Somit ist der Jupitermond Io größer als der von Pluto, der neunte und letzte Planet unseres Sonnensystems. Er gehört zu den mittelgroßen Monden in unserem Sonnensystem.

Io ist vom Jupiter ca. 421600 km entfernt und er bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von rund 1900km/h um den Jupiter.

Der Jupitermond Io dreht sich innerhalb von 1,77 Tagen um sich selber.

Er hat ein Gewicht von ca. 893,3x10[hoch 20] kg.

Der Jupitermond Io und die Erde sind die einzigen Himmelskörper in unserem Sonnensystem, auf denen noch aktiver, stetiger Vulkanismus vorhanden ist. Auf den anderen Himmelskörpern sind die Vulkane erloschen und/oder ausgekühlt oder die Himmelskörper sind schon vor langer Zeit abgestorben.

Die NASA hat im Jahre 2003 vor, eine Raumsonde namens „ Deep-Space-4 " in Richtung Io zu schicken und diese in eine stetige Umlaufbahn zu bringen. Sie soll dann die Informationen, welche die Raumsonde Voyager schon gesendet hat, auffrischen und evtl. neue Erkenntnisse über Io aufbringen. Das hat auch was damit zutun, dass die NASA alles daran setzt, soviel wie möglich über alle Planeten und sonstige Himmelskörper in unserem Sonnensystem herum schwirren zu erfahren. Dies soll dazu führen, dass wir alles über unser Sonnensystem wissen.

io1.gif (107606 Byte)

Der Jupitermond Io

Vergleich Jupiter-Io

Vergleich zwischen Jupiter und Io

3. Die Atmosphäre des Mondes Io

Io hat zwar eine Atmosphäre, aber sie ist nicht gerade dicht. Sie ist sehr dünn und besteht zum größten Teil aus Schwefeldioxid. Das kommt daher, dass die vulkanischen Aktivitäten so groß sind. Die Gase in der Atmosphäre sind sehr unregelmäßig verteilt. Auf den Fotos kann man erkennen, dass nicht nur die Elemente der Atmosphäre so unregelmäßig sind, sondern auch die Temperaturverhältnisse sehr unregelmäßig. Das alles weist auf eine junge, noch nicht ganz ausgebildete Atmosphäre hin. Aber daran wird sich so schnell nichts ändern, da die vulkanischen Aktivitäten einen großen Einfluß auf die atmosphärischen Gegebenheiten hat.

Vielmehr ist dazu auch nicht zu sagen, weil auch die Atmosphäre noch nicht erforscht ist.

 

4. Grobe Darstellung der Oberfläche von Io

Die Oberfläche von Io hat verhältnismäßig viele Vulkane. An vielen Stellen ist es sehr heiß und an anderen wieder etwas kühler. Die Oberfläche besteht zum Teil aus festem Gestein und zum Teil auch aus Lava- und Magmaseen und -flüssen, sowie den zahlreichen Vulkanen. Sie ist nicht besonders dicht, die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Oberfläche nur rund 1 km bis 2 km dick sein soll. Darunter befindet sich ein Kern aus massivem Gestein. Der Jupitermond Io nimmt ein Art „ Sonderstellung " ein, da er nicht wie die anderen Planeten, die soweit von der Sonne entfernt sind, kalt ist, sondern eine recht warme Oberfläche besitzt. Dazu kommt, dass er keine starre Oberfläche hat, sondern teilweise lose, wandernde und dann auch wieder feste, „kontinentale" Stellen aufweist. Einige Stellen könnte man sogar mit der Oberflächenstruktur der Venus vergleichen. Sie hat ja überwiegend offene Stellen, wo ein stetiger Austausch von Lavaströmen von innen nach außen und umgekehrt stattfindet. Aber wie gesagt, dass sind nur wenige Stellen auf Io.

5. Gegensätze zu anderen Monden

Der Jupitermond Io ist in unserem Sonnensystem nicht der kleinste Planet. Er gehört zu den mittleren Planeten oder sagen wir besser zu den der mittleren Monden. Da wäre z.B. der Jupitermond Europa, er ist um ca. die Hälfte leichter als sein Nachbar, ist aber nicht viel kleiner als Io. Das liegt daran, dass die Masse pro cm³ dichter ist als die von Europa. Europa ist etwa   1/3 weiter von Jupiter entfernt als Io. Europa braucht auch doppelt solange bis er sich einmal um sich selber gedreht hat und zwar braucht er 3,55 Tage dazu.

Der Jupitermond Ganymed ist der größte der etwa 16 Monde des Jupiter. Er hat einen Durchmesser von ca. 5268 km, damit fehlt ihm noch ca. 1/6, dann wäre er so groß wie die Erde. Er braucht ungefähr 7,15 Tage für eine Umdrehung. Seine Entfernung zum Jupiter beträgt ca. 1070000 km und er ist doppelt so schwer wie Io.

Zuletzt noch der Mond von Pluto, der Charon. Ich glaube er ist der einzige Trabant, der mit seiner Größe noch richtig als Mond gezählt wird. Als ein Trabant von Pluto. Er hat einen Durchmesser von gerademal 1172 km, ist nur 194000 km von Pluto entfernt, wiegt ungefähr 17x0[hoch 20] kg und man kann ihn als den kleinsten Mond in unserem Sonnensystem bezeichnen. Dafür dreht er sich verhältnismäßig langsam um sich selber, er braucht ca. 6,39 Tage für eine Umdrehung.

6. Tabellarische Darstellung

Name Mond von Gewicht Durchmesser Entfernung vom Planeten
IO Jupiter 893,3*10 (20)² Anmerk. 3624 km 421600 km
Charon Pluto 17*10 (20)² 1172 km 194000 km

Anmerkungen

² die Zahlen in Klammern hinter einer Zehn bedeutet Hochzahlen